Outdoor Produktests

Scott Tourenschuh S1 Carbon

Ein nur 1350 Gramm (Grösse 26.5) schwerer Tourenschuh ohne den Ski-Hike-Mechanismus - geht das? Scott hat mit dem Power Bridge-System die Lösung gefunden. Schliesst man die zweite Schnalle, ist der Schuh für die Abfahrt arretiert. Im Aufstieg überzeugt der Schuh durch seinen guten Flex und dem geringen Gewicht. Downhill hat man einen erstaunlich guten Halt und auch die Kraftübertragung ist präzise. Das Handling geht in Ordnung. Beim Aufstieg werden die obersten zwei Schnallen gelöst, wobei der Spanner lose herunterhängt. Der Einstieg ist bequem und die Passform für extrem breite Füsse wohl ein bisschen schmal. Gefertigt ist er  aus Grilamid und Karbon. Die Sohle mit etwas spärlichem Profil kann ausgewechselt werden.

Fazit: Ein Leichtgewicht von Tourenschuh, der sowohl im Aufstieg als auch bei der Abfahrt überzeugt. Das Ding hat aber seinen Preis.


Edelrid Ohm

Wer mit seinen Kinder In- oder Outdoor klettern geht, hat in der Regel das Problem mit dem Gewichtsunterschied. Dabei kann man wüste Bilder beobachten. Das Kind wird mit einer Schlinge an einem Baum oder Haken fixiert. Wenn dann der Erwachsene stürzt, reisst es das Kind hoch oder es knallt  an die Felsen. Die Folgen sind Verletzungen oder das Kind lässt die Sicherung los und Mutti oder Vati produzieren einen Grounder. Abhilfe schafft das geniale, jedoch recht teure (CHF 145.- bei Bächli) Ohm von Edelrid. Es wird zusammen mit dem Seil in den ersten Haken eingehängt, funktioniert als Vorschaltwiderstand. Beim Vorsteigen läuft das Seil durch das Ohm, ohne dass der Kletterer beeinträchtigt wird. Bei einem Hänger oder Sturz erhöht es die Seilreibung.  Es ist geeignet für Seildurchmesser von 8.9 bis 11mm. Der Gewichtsunterschied zwischen Sicherndem und Vorsteiger sollte zwischen 10 und maximal 40 Kilogramm sein.

Fazit: Einfaches Handling. Ohm kann sowohl im Klettergarten als auch bei MSL-Routen verwendet werden. Funktioniert einwandfrei und verhindert klar Unfälle. Einzig der Preis ist relativ hoch.


Scott Speedguide 95

Ich konnte bereits den neuen Tourenski Speedguide 95 testen. Mit einem Gewicht von nur 1280 Gramm (178 cm Skilänge) scheint er auf den ersten Blick aufstiegsoptimiert. Der Rocker hat einen Holzkern, 3D Sidecut und Aussparungen für die Felle. Downhill zeigt sich der Leichte recht agil, wobei er auch erhöhte Tempi zulässt. Die Abfahrtsleistungen lassen sich sehen.

Fazit: Wenig Gewicht für den Aufstieg, insbesondere wenn eine Lowtechbindung montiert ist. Drehfreudig bei der Abfahrt mit mittelmässigem Biss auf harter Unterlage. Bei optimalen Bedingungen (ab 10 cm Pulver) bleibt der im auch Speedmodus spurtreu.


Test 4

kjfgfdgjfd gld